2010

Sarah ist immernoch unsere kleine Frohnatur. Wenn ich jetzt an Sari denke, habe ich ein breit grinsendes kleines Mädchen mit einem riesigen Sabberfaden am Kinn, vor den Augen. Quietschend, lachend, laufend.Im Schnee ändert sich Sarahs Zustand allerdings. Denn….der Schnee ist gemein. Er lässt einen nicht laufen, nicht spielen und nichts entdecken und ist kalt. Alles sieht gleichermaßen weiß aus. Den Schnee, der uns scheinbar nicht mehr verlassen will. Ich freue mich auf den Frühling mit ihr, da sie so viel entdecken möchte aber wegen der vielen Schneehindernisse nicht laufen kann. Sie möchte so gern, aber nach dem x-ten Mal hinfallen, wegrutschen, stolpern hat sie die Nase voll und schaut mich ganz verzweifelt unter Tränen an. Sarah wird immernoch gern als halbe Schlafstütze in unserem Krippenwagen genutzt. Johanna und Faaris schlafen meistens ein und dürfen dann in Sarahs Richtung kippen. Wenn sie bemerkt hat, dass da jemand schläft, sitzt sie ganz still. Sari beginnt mit ihren knappen 1/5 Jahren grandiose Wortbildungen…alles wird nachgesprochen, erkannt und wiederholt. Ebenso erfolgreich sind wir im Töpfchentraining. Die kleine Maus sitzt so lange brav mit Buch auf ihrem Topf bis die Musik erklingt und wir uns alle mit ihr freuen. Ich muss dann nur aufpassen, dass sie nicht gleich aufsteht um den Topf um zudrehen, da die Musik aus Löchern unter dem Topf erklingt :-).

MÄRZ 2010:Sari liebt es, sich auszuziehen. Legosteine aufbauen klann man nur, wenn man genug abgebaut hat. Und anziehen kann man sich erst , wenn man sich oft genug ausgezogen hat. Und Sari ist noch in der Abbau- und Ausziehphase :-).

Da der Schnee nun endlich getaut ist, hat Sarah auch wieder Spaß an der frischen Luft. Es gibt nichts, was sie draußen nicht mag.Es gibt auch keine Situation, in der sich Sarah unwohl fühlt. Es gab bis jetzt auch noch keinen Tag, an dem Sari nicht ein Mal herzhaft gelacht hat. Wir haben jetzt eine Woche Urlaub. Ich werde in der ersten Woche jedes Mal einen Strich machen, wenn Sari laut lacht 🙂 ( es werden viele Striche). Manchmal freut sie sich einfach zu laufen, zu trinken, oder still zu stehen. Sie ist eine kleine Frohnatur geworden. Ich wünsche ihr, dass es so bleibt.

MAI 2010: Sarah ist toll!!! Sie spricht so großartig mit ihren 1,5 Jahren, dass ich es kaum glauben kann. Es reicht ja nicht, dass man mit 18 Monaten einzelne Dinge betiteln kann….neeeeiiiinnnn: Es müssen 3-Wort-Sätze (!!!) sein. Unglaublich. Anhand ihrer sprachlichen Entwicklung merkt man, wieviel in so einem kleinen Köpfchen drin bleibt. Manchmal holt sie Erlebnisse vor, an die ich gar nicht mehr dachte. Unsere Dachdecker, denen wir in der Schneezeit zu gern zugeschaut haben, stecken noch in ihrem Kopf. Oder der Maler, der das Treppenhaus am Schluss fegte. Sahris Lieblingssatz ist:“ Sahra auch!“ 1x, 4x, 8x……bis geantwortet wird :-). Sehr lustig war der Pullimann von Faaris, den sie entdeckte, als ich ihn wickelte. Natürlich musste ich Sahri erklären, dass Faaris ein Junge ist und sie ein Mädchen(mit allen Umschreibungen). Was passiert? – „Sacha auch Pullimann!“ Lacher- Tusch :-). „Nein Sarah, Du bist ein Mädchen! 🙂 “ Ja das soll einer verstehen. Sarah ist überall in ihrem Element. Ob draußen oder drinnen. Überall fühlt sie sich wohl. Drinnen liebt sie Bücher. Wenn Sarah mich dabei haben möchte sagt sie: „Silwa helfen!“ Wer kann sich da schon auf etwas anderes einlassen. Draußen gibt es keine Situation, in der sich Sarah unwohl fühlt. Sie flitzt, dreht sich, quiekt, lacht, klettert, erkundet, schaukelt, kocht Suppe im Sand, wippt……alles. Sie ist das pure Leben…mit Sabberfaden und breitem Lachen 🙂 Ich freue mich auf mehr.

Juni’2010: Was soll ich über Sari schreiben? Sie ist bombig 🙂 !!! Sari blüht vor Leben, immer in Bewegung, immer am Lachen, am klettern, sie sprüht vor Energie. Ihre Worte sind grandios. Sie kann alles genau ausdrücken, weiß sich immer zu helfen, und das Beste ist immer noch: das essen :-). Niemand darf IHREN Trinkbecher, oder IHRE Dose berühren……nur umgedreht sieht Sarah die Sache etwas lockerer. Ich mag sie sehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*