2010

Faaris ist nun schon einige Zeit bei uns und entwickelt sich toll :-). Heute ist er zum ersten Mal durch den Flur gelaufen. Es sah richtig fremd aus :-). Auf einem Mal gehört er zu den GROßEN. Unser kleiner Faaris. Das Essen macht ihm am meisten Spaß, wenn  alle schlafen und Faaris mich für sich hat, und alle Zeit der Welt zum mümmeln in Anspruch nimmt. Meistens ist es so, dass unter dem Tisch mehr Essen zu finden ist als in seinem kleinen Bauch. ABER : FAARIS HAT SPAß !!!

Sehr lustig findet er es momentan, wenn wir nach dem Frühstück unsere Liederchen trällern und Finger-weg- Augen-weg…u.s.w. spielen. Letztens musste Faaris sich so sehr kugeln vor lachen, dass sein Blick ganz starr wurde und Sophia automatisch mitlachen musste. Ich konnte dadurch natürlich auch nicht mehr weiter singen und musste ebenso lachen, was dazu führte, dass Dina mitlachte und Sarah angesteckt wurde. Schade, dass man in solchen Situationen keine Kamera zur Hand hat. Sehr, sehr schön!!!

MÄRZ 2010:Faaris ist großartig. Er hat himmlische Augen, die jeden verzaubern, der seinen Kopf in unseren Krippenwagen steckt:“ Naaaa??? Wer seid iiiiiiiihr deeeeeenn?“ Faaris liebt alles Essen, wenn er doch nur mehr Ruhe und Zeit hätte, alles genüsslich im Mund zerfallen lassen zu können. Mir ist nämlich aufgefallen, dass er gar nicht so langsam isst. Er lässt einfach nur sein Essen so lange im Mund, bis es sich in seine eigenen Bestandteile aufgelöst hat. Darum muss er auch immer um seine Kekse bangen, weil die Mädels so schnell wie möglich in Rekordgeschwindigkeit ihre Kekse vernaschen. Dann steht Faaris da, und hat doch tatsächlich noch in jeder Hand ein leckeres Dings……Da uns die Wörter noch fehlen, wird meistens versucht, ihm alles zu entreißen. Aber: Faaris wird größer, und beschwert sich sofort, sehr laut. Hilflose Blicke der Mädchen in meine Richtung, aber keine Chance. Faaris Kekse sind Faaris Kekse, genau wie seine Flasche.

Faaris schläft nach wie vor ganz toll. Ich glaube auch nicht, dass sich daran noch etwas ändern wird. An manchen Tagen ist er Alleinunterhalter. Es passiert nichts, und Faaris freut sich lautstark über alles, über sich und die Welt. Irgendetwas spielt sich an diesen Tagen in seinem kleinen Köpfchen ab, was mir verborgen bleibt. Es muss etwas sehr lustiges sein :-). WER VIEL LACHT, LEBT LÄNGER. Lachen öffnet Herzen. Faaris hat es erkannt.

Mai`2010: Hach jaaaa….Ich weiß ja, dass alle Kinder unseren Kreis irgendwann verlassen. Faaris dürfen wir noch fast drei Monate genießen, bis wir „Viel Glück!“- wünschen. Er wird mir sehr fehlen. Er hat sich in unserer Zeit so toll entwickelt. Sein Essen nimmt Faaris fast komplett allein zu sich, manchmal sogar mit Besteck. Wenn er Glück hat, schaut Dina nicht auf seinen Teller. Sie hat es auf Faaris`Mittag abgesehen und findet es IMMER besser als das IHRE. Ganz neu sind seine Worte, die ich allerdings noch nicht ganz verstehe, aber merke, dass sie eine große Bedeutung haben müssen. Da Faaris dann mit großen Augen an mir hoch schaut und eine Reaktion erwartet :-). Sehr schön ist immer noch zu beobachten, wie er quietschend und kichernd umherläuft. Auf dem Spielplatz habe ich manchmal das Gefühl, ihn zu vernachlässigen. Er ist so sehr mit Löffeln, Töpfen, Eimer und Tassen beschäftigt, dass ich ihn nicht herausreißen mag. So schafft es Faaris eine Stunde mit sich zu spielen, ohne dass er jemanden braucht. Heute saß er bei mir zum ersten Mal auf dem Spielplatz auf der Schaukel, strahlte, lachte, hielt sich so sehr fest, dass der kleine Frosch es immer noch lustig fand, als er in Zeitlupentempo nach hinten kippte. Natürlich haben wir uns wieder gerichtet :-). Ich finde es schön, dass ich noch 3 Monate an seinem kleinen Leben teilhaben kann.

Und auch diese Seite lasse ich stehen, weil ich mich soooo gern anFaaris und seine Familie erinnere 🙂

Ein Gedanke zu „2010“

  1. Hallihallo, ich wollte mich noch einmal riesig bei Dir bedanken, dass du uns aus unserer Notlage gerettet hast und Faaris noch eine Weile bei euch Spaß haben durfte. Nun kommt eine ganz andere Zeit auf uns zu, doch ich bin mir sicher, dass er so viel schon gelernt und erfahren hat, dass er auch diesen Schritt schaffen wird.Wir hätten uns keinen besseren Start für Faaris vorstellen können, als eine sooo.. schöne Zeit bei dir mit den anderen kids.Danke!Danke!Danke! und ich hoffe wir bleiben in Kontakt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*